04.07.2016

Architektenkammer Sachsen empfängt Delegation aus Weißrussland

Eine Delegation von diplomierten Juristen aus Weißrussland war Anfang Juli Gast im Haus der Architekten in Dresden. Die Juristen, alle in der Bauindustrie tätig und dem Ministerium für Architektur und Bauwesen unterstellt, kamen zu einem dreitätigen Studienaufenthalt nach Deutschland. Die Geschäftsführerin der Architektenkammer Sachsen, RA Jana Frommhold, hieß die Delegation unter Leitung der stellvertretenden Leiterin der Rechtsverwaltung des Ministeriums, Soja Schleg, herzlich willkommen.

Ziel des Besuches war es, in einem Erfahrungsaustausch Informationen über die Vergaberechtsreform in Deutschland zur Umsetzung der drei EU-Vergaberichtlinien zu gewinnen. Der Justiziar der AKS, RA Rainer Fahrenbruch, stellte den Gästen aus Weißrussland in einem Vortrag das neue deutsche Vergaberecht vor. Besonders interessiert zeigte sich die Gruppe, als es um Fragen der Berechnung des EU-Schwellenwerts bei Bauvergaben ging, sowie bei dem Thema Regelung der Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen in Deutschland.

Annett Markewitz, Referentin Fort- und Weiterbildung | Wettbewerb und Vergabe