04.12.2014

Alte Baukultur und Landschaft – Skizzen, Aquarelle und Pastelle von Thomas Morgenstern im Haus der Architekten

Vom 4. Dezember 2014 bis 4. Januar 2015 sind im Haus der Architekten, Goetheallee 37 in Dresden Skizzen, Aquarelle und Pastelle von Thomas Morgenstern aus Dresden zu sehen. Zur Besichtigung wird von Montag bis Freitag jeweils 8:30–16:00 Uhr herzlich eingeladen. Bitte beachten Sie, dass zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen ist. Der Eintritt ist frei.

Thomas Morgenstern ist seit 25 Jahren als Denkmalpfleger in der Stadt Chemnitz tätig, was er als einen Grund für die häufige Motivwahl eines Baudenkmals im Wechsel der Jahreszeiten nennt. Neben dem für Architekten berufstypischen Skizzieren hält er auch Stadträume, Landschaften und Stimmungen in Aquarell und Pastell fest. Zu Morgensterns Motiven gehören Eindrücke von Orten, die ihn sowohl in der näheren Umgebung als auch in europäischen Städten wie zum Beispiel Venedig begeisterten.


Architektenkammer Sachsen
Marén Schober M. A. 
Öffentlichkeitsarbeit
Haus der Architekten
Goetheallee 37
01309 Dresden
Tel.: +49 351 31746-35
Fax.: +49 351 31746-30
maren.schober@aksachsen.org