05.05.2015

Architektur hat Bestand – Tag der Architektur am 27. und 28. Juni 2015 zum 20. Mal in Sachsen

Architektur hat Bestand – so lautet in diesem Jahr das Motto des bundesweiten Tages der Architektur. Und auch in Sachsen laden Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplanern am 27. und 28. Juni wieder ein. Gemeinsam mit ihren Bauherren öffnen sie die Türen vieler interessanter Objekte, stehen Rede und Antwort und geben Einblicke in die Arbeit des gesamten Berufsstandes.
In Sachsen ist der Tag der Architektur seit 20 Jahren fester Veranstaltungspunkt für interessierte Besucher. Gezeigt werden private und öffentliche Gebäude, Neu- und Umbauten, Innenräume, Gärten und Freianlagen. Außerdem haben Architektur- und Planungsbüros geöffnet und es gibt Veranstaltungen. Im vergangenen Jahr nutzten fast 10.000 Besucher sachsenweit und über 100.000 Besucher deutschlandweit diese Gelegenheit.

»Was heißt das eigentlich, Bestand zu haben, oder auch, zu bestehen? Wovor bestehen und gegenüber wem? Vor den Anforderungen derer, die das Bauwerk nutzen möchten oder müssen? Vor der Öffentlichkeit? Und gar vor der Zeit, dieser unbarmherzigen Richterin alles Irdischen? Viele Fragen, die hoffentlich einladen, den Tag der Architektur 2015 zu nutzen, um zu sehen, wie sich Architektur behauptet in diesem Geflecht von Anforderungen.« sagt Alf Furkert, Präsident der Architektenkammer Sachsen.

Ganz im Sinne des Mottos »Architektur hat Bestand« finden unter anderem Baustellenführungen in einem denkmalgeschützten Wohnhaus von 1756 in Chemnitz statt. In Oberwiesenthal lohnt sich ein Besuch im zu Museum, Bibliothek und Gästeinformation umgebauten und erweiterten Denkmal im Stadtzentrum. Die Förderschule Schloss Schönefeld Leipzig besteht aus einem Schloss von 1876, einer ehemaligen Orangerie und dem Neubau von 2013. Und in Dresden sind zum Beispiel die energetische Sanierung der Ev.-Luth. Weinbergskirche Trachenberge, die Neugestaltung der Schulhöfe zwischen Denkmal und Neubau des Gymnasiums Cotta, der Stadtpark Pulvermühle als eine Neuinstallation eines Bürgerparks auf historischem Gelände mit spannenden technischen Einbauten sowie der Umbau eines 60er-Jahre-Wohnhauses in ein zeitgemäßes, energieeffizientes Stadthaus mit Eisspeicher zu sehen.

Das gesamte Programm zum Tag der Architektur 2015 in Sachsen mit 70 Objekten, fünf offenen Architektur- und Planungsbüros sowie 16 Veranstaltungen finden Sie unter tda.aksachsen.org.

Besucher können ihr Besichtigungsprogramm auch schon vorab deutschlandweit per kostenloser App zusammenstellen. Ob Smartphone oder iPad – für alle mobilen Endgeräte steht eine komfortable Routen- und Terminplanung zur Verfügung unter:
mobil.tag-der-architektur.de

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung. Auf Wunsch sende ich Ihnen gern weiteres Bildmaterial zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Marén Schober

Architektenkammer Sachsen
Marén Schober M. A.
Öffentlichkeitsarbeit
Haus der Architekten
Goetheallee 37
01309 Dresden
Tel.: +49 351 31746-35
Fax.: +49 351 31746-30
maren.schober@aksachsen.org