08.09.2016

Architekturen des Wohnens Armin Behles im Gespräch mit Nils Buschmann und Tom Schoper


Finissage zur Ausstellung LOW TECH HIGH RISE 
im Haus der Architekten Dresden
am 15.09.2016 um 18:30 Uhr
 

Im Galeriegespräch geht es um die Suche nach Spielräumen im Wohnungsbau. Wie lassen sich im Spannungsfeld zwischen Topos, Typos und Tektonik Architekturen des Wohnens entwickeln, die nicht nur Antworten auf die drängenden ökonomischen und ökologischen Herausforderungen geben, sondern auch die Stadt bereichern und dem elementaren Bedürfnis nach Behausung nachgehen? Wie können und wie wollen wir heute wohnen?

Armin Behles ist Partner im Büro Behles & Jochimsen (www.behlesjochimsen.de) in Berlin und hat als Gastprofessor am Fachgebiet Entwerfen und industrielle Methoden der Hochbaukonstruktion der TU Darmstadt das Projekt LOW TECH HIGH RISE initiiert. 

Nils Buschmann ist Mitgründer des Büros ROBERTNEUN (www.robertneun.de). Für ihr Wohnprojekt Am Lokdepot in Berlin haben die Berliner Architekten bereits eine Vielzahl von Auszeichnungen, dar-unter den Deutschen Architekturpreis 2015 erhalten. 

Dr. Tom Schoper führt das Büro schoper.schoper (www.schoperschoper.de) in Dresden und lehrt dort an der Technischen Universität. Mit seinem Buch "Zur Identität von Architektur" hat er eine Theorie des architektonischen Werks vorgelegt, die dieses aus seinem kulturellen Kontext heraus begründet. 

Die Ausstellung LOW TECH HIGH RISE zeigt Entwürfe für Wohnhochhäuser in Berlin-Friedrichshain, die Architekturstudenten der TU Darmstadt unter der Leitung von Gastprof. Armin Behles erarbeitet haben. Unter der These "Nachhaltiges Bauen ist einfaches Bauen" und in Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte entstanden Projekte, die in massivem, mineralisch verputzten Ziegelmauerwerk konzipiert sind. Die Ausstellung versteht sich als Plädoyer für eine langfristige Per-spektive auch in einer Zeit, in der schnell Wohnraum geschaffen werden muss. 

LOW TECH HIGH RISE – Massive Hochhäuser für Berlin-Friedrichhain
Studentenarbeiten bei Gastprof. Armin Behles an der Technischen Universität Darmstadt 
Ausstellung 25.08.–19.09.2016 · Montag–Freitag 8:30–16:00 h
Haus der Architekten · Goetheallee 37 · 01309 Dresden
Kontakt: Armin Behles · 030 325948360 · behles@behlesjochimsen.de

(Foto: © Marcus Bredt)

Mit freundlichen Grüßen
Marén Schober


Architektenkammer Sachsen
Marén Schober M. A. 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Haus der Architekten
Goetheallee 37
01309 Dresden
Tel.: +49 351 31746-35
Fax.: +49 351 31746-30
maren.schober@aksachsen.org
www.aksachsen.org