15.05.2013

HART UNTER GRÜN – Ausstellung im HAUS DER ARCHITEKTEN r+b landschaft s architektur
im 13. Jahr – Skizzen Modelle Projekte Materialie

Vom 30. Mai bis 24. Juni werden Arbeitsweisen, Denkansätze und Projekte aus dem Werkschaffen von r+b landschaft s architektur in einer Ausstellung im HAUS DER ARCHITEKTEN, Goetheallee 37 in Dresden präsentiert. Zur Vernissage am 30. Mai, 18:00 Uhr wird herzlich eingeladen. Es spricht Prof. Irene Lohaus, TU Dresden, Fakultät Architektur, Institut für Landschaftsarchitektur.

Das Ausstellungskonzept basiert auf vertiefenden Analysen und Sezierungen einzelner Projekte im stadträum-lichen Kontext. Es soll dargestellt werden wie insbesondere eine sorgfältige Materialwahl Charakter gebend für den Ort ist und so für eine kennzeichnende Stofflichkeit sorgt. Modelle zeigen den Umgang und das Experimentieren mit Topografie und Raum, Visualisierungen präsentieren Ideen Konzepte, die in den letzten Jahren durch das intensive Wettbewerbsschaffen abgefallen sind und anhand der Projekte »Marktkirchplatz Clausthal Zellerfeld«, »Sanierung Innenstadt Lingen«, »Stadtmuseumsgarten Dresden« und Weiteren wird das Harte unter dem Grünen spannungsreich betrachtet. Der Stadtboden als fünfte Fassade im Wechselspiel mit der Architektur.

Das Büro r+b landschaft s architektur wurde 2000 in Dresden gegründet. Gesellschafter des Büros sind Sonja Rossa-Banthien und Jens Rossa. Ihre Arbeit zeichnet sich durch eine klassische Reduziertheit und eine einfache funktionale Formensprache aus. Die Stofflichkeit der Dinge gibt den Entwürfen ihre Sinnlichkeit. Das wesentliche und unverwechselbare eines Ortes nehmen sie als Basis für ihre gestalterische Arbeit. Aus dem Ort heraus, aus seiner Geschichte und seinen Potentialen, formuliert r+b landschaft s architektur individuell auf die jeweilige Aufgabe angepasst, eine eigene landschafts-architektonische Sprache und entwickelt angemessene, einfache wie flexible Lösungen. Neben der ständigen zeichnerischen Auseinandersetzung ist der Modellbau ein wesentliches Instrument der Konzept- und Entwurfsplanung. 

Die Ausstellung ist von Montag – Freitag jeweils 8:30 – 16:30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.aksachsen.org


Architektenkammer Sachsen
Marén Schober M. A.
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. +49 351 31746-35 
Fax. +49 351 31746-30
pr@aksachsen.org