17.01.2014

Die neue HOAI 2013 für Stadtplaner – Flächenplanung und besondere Leistungen

Freitag, 17.01.2014, 9:00–16:30 Uhr



Die Veranstaltung wendet sich an Stadtplaner, deren Arbeitsschwerpunkt die Erstellung von Bauleitplänen und informellen stadtplanerischen Leistungen ist.

Die neue HOAI 2013 bringt für die stadtplanerischen Leistungen umfassende Neuerungen. Die Leistungsbilder sowohl für den Flächennutzungsplan als auch für den Bebauungsplan wurden auf Grundlage des Regelablaufs eines Aufstellungsverfahrens für Bauleitpläne vollständig neu geordnet. Die Leistungsbilder wurden klarer definiert, die Grundleistungen gegenüber den Besonderen Leistungen eindeutiger abgegrenzt. Leitidee bei der Neuformulierung war, die Leistungsbilder für bauleitplanerische Leistungen modular aufzubauen. Das modulare System, besteht aus einem Grundgerüst von Grundleistungen, die in allen Fällen bei einem Bauleitplanverfahren zu erbringen und Besonderen Leistungen, die je nach Aufgabenstellung oder Anforderungen gesondert zu beauftragen und zu vergüten sind. Die Erstellung eines städtebaulichen Entwurfs als Grundlage für den Bauleitplan sowie die Durchführung des Aufstellungsverfahrens ist nun eindeutig als Besondere Leistung definiert.

Auch die Honorarstruktur für bauleitplanerische Leistungen wurde umfassend geändert. Die Honorierung von Flächennutzungsplanungen wurde auf ha-Ansätze umgestellt. Das Seminar informiert in kompakter Form über die mit der Novellierung 2013 eingetretenen Änderungen. Zudem werden grundsätzliche Empfehlungen zur Berücksichtigung dieser Regelungen in der Vertragsgestaltung gegeben. Das Seminar befasst sich ferner mit der Honorierung informeller städtebaulicher Planungen wie z.B. städtebauliche Rahmenpläne.


THEMEN:

– Die wesentlichen Inhalte der HOAI 2013
– Die Abgrenzung zwischen Grundleistungen und Besonderen Leistungen bei Aufstellungsverfahren
für Bauleitpläne
– Beispiele für Honorarzonenfeststellung und Honorarermittlung
– Honorierung von Besonderen Leistungen, insbesondere Honorierung von Städtebaulichen Entwürfen,
dazu Kalkulationshilfen und Kostenbeispiele
– Honorierung des Umweltberichtes und der zusammenfassenden Erklärung
– Leistung und Vergütung vermischter Aufgaben (z. B. Vorhaben- und Erschließungsplan)
– Honorierung von informellen stadtplanerischen Leistungen, dazu Kalkulationshilfen und Kostenbeispiele
– Wesentliche Inhalte bei der Vertragsgestaltung





Referenten:
Dipl.-Ing. U. Begher, Architekt und Stadtplaner SRL, Vorstand AK Hessen, AHO, Leiter der Fachkommission Stadtplanung, Darmstadt, Dipl.-Ing. I. Senftleben, Freie Architektin für Stadtplanung, Vizepräsidentin AKS, Fachkommission Stadtplanung im AHO, Leipzig

Ort:
Architektenkammer Sachsen, Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden

Gebühr:
€ 72,- für Mitglieder AKS, IKS und deren Mitarbeiter, Mitarbeiter öffentlichen Dienst
€ 36,- für ermäßigte Architekten und Ingenieure, Studenten
€ 108,- für Gäste



zur Anmeldung