29.09.2014

Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung - Ausgebucht!

Montag, 29.09.2014, 13:00–17:00 Uhr



Nach der Änderung des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes und der Novellierung des Sächsischen Architektengesetzes wird den sächsischen Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern als neue Gesellschaftsform die Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB) zur Verfügung stehen. Nach dem Willen des Gesetzgebers handelt es sich um die für die Zwecke von Freiberuflern maßgeschneiderte Gesellschaftsform, die gesellschaftsrechtliche, haftungsrechtliche und steuerrechtliche Vorteile kombinieren soll. Das Seminar stellt die Gesellschaftsform der Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung vor und behandelt die Fragen, wie man sie gründet oder bestehende Unternehmen (zum Beispiel GbR, GmbH oder Partnerschaftsgesellschaft ohne beschränkte Berufshaftung) entsprechend umwandelt. Behandelt wird auch die wichtige Frage, welche Änderungen sich im Bereich der Berufshaftpflichtversicherung ergeben.

Weiterer Termin: 15. Januar 2015 in Leipzig




Referenten:
RA R. Fahrenbruch, Justiziar AKS, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Rechtsanwälte Heimann Hallermann Dresden, Ass. jur. U. Langen, Prokurist und Justiziar der AIA AG Düsseldorf, Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft für Architekten und Ingenieure mbH, Prof. Dr. O. van de Loo, Heckschen & van de Loo – Notare, Dresden

Ort:
Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden

Gebühr:
€ 50,- für Mitglieder AKS, ingks und deren Mitarbeiter, Mitarbeiter öffentlichen Dienst
€ 25,- für ermäßigte Architekten und Ingenieure, Studenten
€ 75,- für Gäste



zur Anmeldung