05.09.2014

Potenziale der Innenentwicklung

Symposium

Freitag, 05.09.2014, 13:00–17:00 Uhr



Das in Dresden beheimatete Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) ist eine Forschungseinrichtung, die sich mit dem architekturaffinen Thema der Raumentwicklung auf grundlegende geowissenschaftliche Weise beschäftigt. Was Architekten und Stadtplaner daraus lernen können, ob und wie Innenentwicklung eine Alternative zur extensiven Flächenvergeudung sein kann, ist Thema der Weiterbildungsveranstaltung.


ABLAUF:

13:00 Uhr Begrüßung
Dresden Stadt der Leere – Potenziale der Innenentwicklung
Dipl.-Ing. Holger Just, Freier Architekt, Vorstand AKS, Dresden
13:15 Uhr Städtische Flächeninanspruchnahme, Zersiedlung und bauliche Dichte - Problemdarstellung im nationalen und internationalen Vergleich
Dr.-Ing. Gotthard Meinel, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR), Dresden
13:45 Uhr Häufig unterschätzt – Innenentwicklungspotenziale in Deutschlands Städten und Gemeinden
Andreas Blum, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR), Dresden
14:30 Uhr Pause
15:00 Uhr Impulsvortrag: Lob des Rasters – Die Stadterweiterung von Barcelona
Dipl.-Ing. Holger Just, Freier Architekt, Vorstand AKS, Dresden
15:15 Uhr Impulsvortrag: Zur Energieeffizienz des Stadtquartiers
Dipl.-Ing. (FH) Claus Krüger, Freier Architekt, Vorstand AKS, Sebnitz
15:30 Uhr Impulsvortrag: Wohnungsbautendenzen in der Innenstadt am Beispiel Leipzigs
Dipl.-Ing. Ines Senftleben, Freie Architektin für Stadtplanung, Vizepräsidentin AKS, Leipzig
15:45 Uhr Impulsvortrag: Eine IBA für Sachsen?
Dipl.-Ing. Alf Furkert, Freier Architekt BDA, Präsident AKS, Dresden
16:00 Uhr Podiumsdiskussion: Welches Städtebauinstrumentarium brauchen wir?
Gäste: alle Referenten
Moderation: Dipl.-Ing. Ines Senftleben, Freie Architektin für Stadtplanung, Vizepräsidentin AKS, Leipzig



Begrüßung:
Dipl.-Ing. H. Just, Freier Architekt, Vorstand AKS, Dresden

Referenten:
A. Blum, Dr.-Ing. G. Meinel, beide Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR), Dresden, Dipl.-Ing. A. Furkert, Freier Architekt BDA, Präsident AKS, Dresden, Dipl.-Ing. H. Just, Freier Architekt, Dipl.-Ing. (FH) C. Krüger, beide Vorstand AKS, Dresden, Dipl.-Ing. I. Senftleben, Freie Architektin für Stadtplanung, Vizepräsidentin AKS, Leipzig

Ort:
Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden

Gebühr:
kostenfrei


zur Anmeldung