01.12.2015

Neue Bäder – auch im Bestand

Trends, Produkte, Praxis

Dienstag, 01.12.2015, 9:00–16:30 Uhr



Das Bad bekommt im Wohnbereich einen immer größeren Stellenwert. Während sich die Küche zum sozialen Kommunikationszentrum entwickelt hat, ist das Bad zum ganz privaten Rückzugsort geworden. Die meisten Bäder im Bestand sind aber nach wie vor eher beengte Nasszellen als großzügige Wellnessoasen. Zwei Drittel der deutschen Bäder sind sanierungs- oder modernisierungsbedürftig. So wollen auch beinahe 40 % der Eigenheimbesitzer als Nächstes ihr Bad renovieren lassen. In den kommenden Jahren stehen somit zahlreiche Sanierungen und Modernisierungen von Bestandsbädern an. Damit eröffnet sich für Planer und Handwerker ein enormes Auftragspotenzial. Allerdings werden von den Kunden heute hohe Ansprüche an eine Badmodernisierung gestellt. Sie kann nicht länger nur als eine handwerkliche Leistung gesehen werden, bei der die Sanitärobjekte installiert werden. Eine individuelle Badplanung muss die neuen technischen Entwicklungen, aber auch die Kundenwünsche und -bedürfnisse im Rahmen der räumlichen Möglichkeiten in ein gestalterisches Gesamtkonzept umsetzen.

Das Seminar gibt einen Überblick über aktuelle Tendenzen und neue Entwicklungen in der Badplanung. Trends und Neuheiten bei Ausstattungselementen und Materialien werden vorgestellt. Die Planung der im Bestand häufig vorkommenden Grundrissformen wird anhand von konkreten Projektbeispielen besprochen. Der praktische Teil geht auf typische Probleme im Bestand ein und gibt Informationen zur Ausführung.

THEMEN:

– Trends in Einrichtung und Ausstattung
– Neuheiten bei Ausstattungselementen: WC, Wanne, Dusche, Armaturen, Accessoires,
Licht, Spiegel...
– Schwerpunktthemen: Generationenbad, Green Bathroom
– Materialien für Wand und Boden (mit Originalmustern)
– Ermitteln der Kundenwünsche (mit Checkliste)
– Ausführung: Vorbereiten der Untergründe, Verbundabdichtungen, Einbau von Bodenabläufen,
Verlegen großformatiger Fliesen
– Projektbeispiele für unterschiedliche Grundrisse und Anforderungen

ARBEITSMITTEL:

– Vortrag mit Power Point
– Skript mit Herstellernachweisen und Links
– Originalmuster der Materialien


Zielgruppe: Architekten und Innenarchitekten




Referenten:
Dipl.-Ing. B. Hansen, Köln, www.hansen-innenarchitektur.de

Ort:
Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden

Gebühr:
€ 95,- für Mitglieder AKS, ingks und deren Mitarbeiter, Mitarbeiter öffentlichen Dienst
€ 60,- für ermäßigte Architekten und Ingenieure, Studenten
€ 130,- für Gäste



zur Anmeldung