10.07.2015

Außergerichtliche Streitbeilegung mit praktischen Übungen

Freitag, 10.07.2015, 9:00–16:30 Uhr



Baurechtsstreitigkeiten ziehen sich meist über Jahre hin und belasten alle Beteiligten mit erheblichem Zeit-
aufwand. Hinzu kommen nervliche Strapazen, die in Einzelfällen sogar zu psychosomatischen Störungen führen können. In jedem Fall ist die für den Beruf eines Architekten wichtige Kreativität über Jahre hinweg gehemmt. Außerdem ist das Kostenrisiko eines Rechtsstreites enorm: Rechtsanwalts-, Gerichts- und Sach-
verständigenkosten sowie eine Verzinsung der Ansprüche belasten die Prozessbeteiligten und die ggf. hinter ihnen stehenden Versicherer mit einem Zusatzaufwand von durchschnittlich rund 30%! Dabei kann es auch anders gehen, wenn es gelingt, Streitpotenziale frühzeitig zu erkennen, richtig zu reagieren und offen an Lösungen mitzuarbeiten, die für alle Beteiligten kurzfristig zu zufrieden stellenden Ergebnissen führen können. Die Grundlagen hierfür werden in einem Workshop mit den Teilnehmern gemeinsam erarbeitet. Dabei wird Ihnen ein Team von Spezialisten die unterschiedlichen Aspekte des Themas nahe bringen. Mitarbeit durch Fragen, Anregungen und Diskussion ist ausdrücklich erwünscht.

Kurze theoretische Einführungen mit anschließenden Rollenspielen zu folgenden Themen:

– Die fünf Stufen der Mediation
– Gesprächstechniken in der Mediation
– Warum Mediation funktionieren kann
– Mediation und andere Konfliktlösungen bei Bauvorhaben




Referenten:
RA Dr. R. Söhnen, Vorsitzender Schlichtungsausschuss AKS, Mediator, RA U. Bürgel, beide KonsensKanzlei Dresden

Ort:
Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden

Gebühr:
€ 95,- Mitglieder AKS, IKS und deren Mitarbeiter, Mitarbeiter öffentlicher Dienst
€ 60,- für arbeitslose Architekten und Ingenieure, Studenten
€ 130,- Gäste



zur Anmeldung