19.12.2015

Wärmeschutz und Energieeinsparung im Hochbau – Die Umsetzung der EnEV 2014, DIN 4108-2:2013-02 und DIN 4108-3:2014-11 in der Praxis

Workshop Bauphysik

Samstag, 19.12.2015, 9:00–16:30 Uhr





Der Workshop beinhaltet die Erstellung eines „prüffähigen Wärmeschutznachweises“ nach Forderungen der einschlägigen Regelwerke für ein Beispielgebäude.
Jeder Teilnehmer erhält die allgemeinen Seminarunterlagen des Referenten und die Rechenbeispiele.

ES WERDEN AUSZUGSWEISE FOLGENDE INHALTE VERMITTELT:

– Bestandteil des prüffähigen Wärmeschutznachweises
– Wechselwirkung mit EEWärmeG
– Ermittlung der wärmeübertragenden Umfassungsflächen und Volumina
– Ermittlung der U-Werte der opaken Bauteile nach DIN EN ISO 6946; Prüfung des
Mindestwärmeschutzes nach DIN 4108-2
– Ermittlung der U-Werte der transparenten Bauteile nach DIN EN ISO 10077-2 und DIN 4108-4
– Ermittlung des Temperaturfaktors f nach DIN 4108-2
– Wärmebrückensimulation, Ermittlung des längenbezogenen Wärmedurchlasskoeffizienten nach
DIN EN ISO 102-2
– Festlegung der Wärmeschutzanforderungen
– Nachweis nach der gültigen Energieeinsparverordnung für Wohngebäude (DIN 4108-6 und DIN 4701-10)
– Nachweis nach der gültigen Energieeinsparverordnung für Nichtwohngebäude (DIN V 18599)
– Sommerlicher Wärmeschutz nach EnEV 2014 und DIN 4108-2, Notwendigkeit der thermischen
Gebäude-/Raumsimulationen
– Feuchteschutz nach DIN 4108-3, EN ISO 13788, Notwendigkeit der thermohygrischen Simulationen
– Erstellung eines Luftdichtheitskonzeptes
– Erstellung eines Lüftungskonzeptes nach DIN 1946-6 für Wohngebäude
– Erstellung eines DENA Energiepasses
– Erstellung eines KfW-CO2 Minderung – Nachweises
– Aspekte der Erstellung eines energetischen Sanierungskonzeptes in Relevanz für eine Sanierung zum
KfW-Effizienzhaus


Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizient-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) anerkannt.




Referenten:
Dr.-Ing. S. Baradiy, ö.b.u.v. Sachverständiger für Thermische Bauphysik und Bauakustik, Dipl.-Ing. (FH) D. Jerusel, zertifizierter Prüfer der Gebäudeluftdichtheit im Sinne der EnEV, Dipl.-Ing. M. Heinitz, iproplan Chemnitz

Ort:
An der Markthalle 4, 09111 Chemnitz

Gebühr:
€ 95,- für Mitglieder AKS, IKS und deren Mitarbeiter, Mitarbeiter öffentlichen Dienst
€ 60,- für ermäßigte Architekten und Ingenieure, Studenten
€ 130,- für Gäste



zur Anmeldung