11.11.2015

Update im Städtebaurecht

Mittwoch, 11.11.2015, 12:30–16:30 Uhr



Im letzten Jahr traten ohne große öffentliche Diskussionen zwei Neuregelungen im Bauplanungsrecht in Kraft, die zusammen mit den BauGB-Novellen 2011 und 2013 weit reichende Bedeutung für die städtebauliche Praxis haben. Das Seminar stellt die Regelungen zur Unterbringung von Flüchtlingen und zu Mindestabständen von Windenergieanlagen im bauplanungsrechtlichen Kontext sowie die sich dazu entwickelnde Rechtsprechung vor.

Zu einigen der strittigen Neuregelungen der BauGB-Novellen seit 2011 und 2013 liegen zwischenzeitlich ebenfalls höchstrichterliche Entscheidungen vor, die im Hinblick auf ihre Praxisrelevanz ausgesucht und diskutiert werden.

Aus aktuellem Anlass wird schließlich der Umgang mit dem gemeinschaftsrechtlichen Naturschutz (Natura 2000, Artenschutz) auf den Ebenen Bauleitplanung und Baugenehmigung angesprochen.

INHALT:

Baugesetzbuch (BauGB)
– Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbegehrenden
– Ausschreibungsdesign für PV-Freiflächenanlagen
– Länderöffnungsklausel zur Vorgabe von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und
Wohnnutzungen
– Vorrang der Innenentwicklung
– Öffentlichkeitsbeteiligung
– zentrale Versorgungsbereiche im FNP
– Steuerung von Spielhallen
– Zurückstellung von Windenergieanlagen
– Klimaschutz im Bauplanungs- und Sanierungsrecht
– städtebauliche Verträge
– Änderungen bei der Privilegierung für Tierhaltungsbetriebe
– Biomasseanlagen und Neuerrichtung von Gebäuden
– Beseitigung von Schrottimmobilien

Verordnung über die bauliche Nutzung der Grundstücke (Baunutzungsverordnung–BauNVO)
– Kitas in reinen Wohngebieten
– Zulässigkeit von PV-/KWK-Anlagen
– Überschreitung der Obergrenzen für das Maß der baulichen Nutzung

Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)
– FFH-Verträglichkeit
– besonderer Artenschutz


Bitte BauGB, BauNVO und BNatSchG mitbringen!




Referenten:
Dr.-Ing. K. Daab, Freier Architekt/Freier Stadtplaner, DNR Daab Nordheim Reutler, Architekten, Stadt- und Umweltplaner PartGmbB Leipzig, Projektgruppe Planungsrecht der SRL e.V., RA S. Tolkmitt, Fachanwältin für Verwaltungsrecht, Rechtsanwälte Dr. Dammert & Steinforth, Leipzig

Ort:
ZAW Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH, Gesellschaft der IHK zu Leipzig, Bereich Weiterbildung, Bogislawstraße 20, 04315 Leipzig

Gebühr:
€ 65,- für Mitglieder AKS, IKS und deren Mitarbeiter, Mitarbeiter öffentlichen Dienst
€ 40,- für ermäßigte Architekten und Ingenieure, Studenten
€ 100,- für Gäste



zur Anmeldung