26.10.2016

Update im Städtebaurecht

Mittwoch, 26.10.2016, 13:00–17:00 Uhr



Das Baugesetzbuch wird inzwischen jährlich mindestens einmal novelliert. Viele Neuregelungen und Änderungen haben weit reichende Bedeutung für die städtebauliche Praxis. Zu einigen der strittigen Neuregelungen der BauGB-Novellen liegen zwischenzeitlich höchstrichterliche Entscheidungen vor, die im Hinblick auf ihre Praxisrelevanz ausgesucht und diskutiert werden.

Daneben gibt es eine ganze Reihe von aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen, auf die es aufmerksam zu machen gilt.


AUS DEM INHALT:

BauGB-Novelle 2016
– Inhalte und Erwartungen

Unterbringung von Flüchtlingen
– Erfahrungen in der praktischen Umsetzung der BauGB-Novellen 2014 und 2015

Klimaschutz im Bauplanungs- und Sanierungsrecht
– Umsetzung der BauGB-Novellen 2011 und 2013 in der Praxis

Umweltbelange
– Schnittstellen und aktuelle Entwicklungen

BauNVO-Novelle 2016
– Neues Baugebiet „Urbanes Gebiet“

Bauordnungsrecht
– neue Sächsische Bauordnung

Verfahrensrecht
– aktuelle Entscheidungen des BVerwG


Bitte BauGB und BauNVO mitbringen.







Referenten:
Dr.-Ing. K. Daab, Freier Architekt/Freier Stadtplaner, DNR Daab Nordheim Reutler, Architekten, Stadt- und Umweltplaner PartGmbB Leipzig, Projektgruppe Planungsrecht der SRL e.V., RA S. Tolkmitt, Fachanwältin für Verwaltungsrecht, Rechtsanwälte Dr. Dammert & Steinforth, Leipzig

Ort:
Kammerbüro Chemnitz, An der Markthalle 4, 09111 Chemnitz

Gebühr:
€ 65,- für Mitglieder AKS, IKS und deren Mitarbeiter, Mitarbeiter öffentlichen Dienst
€ 40,- für ermäßigte Architekten und Ingenieure, Studenten
€ 100,- für Gäste



zur Anmeldung