Kerstin Bochmann
Dipl.-Ing., Freie Architektin BDA

Bochmann Kerstin AKS 617 Anschnitt

geboren 1964 in Karl– Marx - Stadt
Wohnort Chemnitz

Ausbildung

  • 1982-1984 Facharbeiter für Bau- und Möbeltischler
  • 1984-1985 Bauzeichner
  • 1985-1990 Architekturstudium Hochschule Weimar/Bauhausuniversität
  • 1990-1995 angestellte Architektin Architekturbüro Chemnitz W. Wendisch
  • 1993  Mitglied Architektenkammer Sachsen 2323
  • 1995-1996  Fernstudium Baukostenplanung und Wertermittlung Dresden
  • 1996 Gründung Architekturbüro Kerstin Bochmann
  • 2007 Berufung in den BDA 

Berufliche Tätigkeiten

Büroinhaberin mit 6 Mitarbeitern

Projekte, Wettbewerbe, Auszeichnungen ( Auswahl )

  • 1998-2001 Rekonstruktion der Villa Esche, Zusammenarbeit  W. Wendisch
  • 2003-2004 Neubau Zahntechnikgebäude Jahnsdorf
  • 2004 Einladungswettbewerb Kunstsammlung Gunzenhauser Chemnitz
  • 2005-2006 Markersdorfer Terrasssen
  • 2005  Wettbewerb Chemnitzer Innenstadt Baufeld 3 mit Arge B3, 1. Preis
  • 2007 Neuplanungen Baufeld 3 mit Arge B3
  • 2007-2008 Umgestaltung Halle G, TU Chemnitz
  • 2008-2010 Sanierung Makarenko Schule
  • 2009-2011 Neubau Ärztehaus Chemnitz
  • 2010-2012 Sanierung Schloss Rabenstein
  • 2011 Einladungswettbewerb Kapelle Crimmitschau, 1. Preis
  • 2010 – 2012 Umgestaltung Schönherrfabrik Chemnitz
  • 2012 Einladungswettbewerb Gemeindezentrum Limbach-O., 1. Preis
  • 2012 Einladungswettbewerb Bebauung Kanzlerstraßen, 2. Preis

Ehrenamt

  • Mitarbeit im Fort- und Weiterbildungsbildungsausschuss der AKS seit 1996

Mitgliedschaften

  • Architektenkammer Sachsen seit 1993
  • BDA seit 2007