Präsentation Gerhard Nauber Architekt BDA,
geb. 1943, Leipzig
Architekturbüro Ilg Friebe Nauber

Ausstellung vom 8. April bis 8. Mai 2013

150-230 Nauber

Herauszuheben sind folgende Projekte:

  • Wohnhaus Auenstr. 37
  • Pfarrhaus Eutritzsch
  • Nikolaikirche Freiberg
  • Leibniz-Gymnasium
  • Stadtbibliothek Torgau
  • Gohliser Schlösschen
  • Grassimuseum Leipzig, (Lph. 4-6)
  • Rathaus Schönefeld in Leipzig (Foto)



Vita

11.03.1943  in Sorau / Krs. Sagan geboren
1962 - 1968Architekturstudium Technische Universität Dresden
1968Heirat, 2 Kinder (1970, 72)
1968 - 1970WTZ Sportbauten Leipzig
1970 - 1990VEB Messeprojekt Leipzig, ab 1977 DEWAG Leipzig:  Zahlreiche Messegestaltungen einschließlich Betreuung vor Ort im In- und Ausland für Industrie und Außenhandelsbetriebe der DDR, Rekonstruktion und Nutzungserweiterung der Messehalle 21 in Leipzig, Entwürfe für Ausstellungshallen der DDR im Ausland. Austellungen wie z.B. iba 77 / 82 / 89, Sport und Kunst u.a. Entwürfe und Grundkonzeptionen für Sportanlage in Stadtilm, Jugendherberge in Stadtilm, Freizeitgaststätte Zeitz, Gästehaus in Großdeuben, Innengestaltung Kombinat Kali in Sonderhausen, Imbissstrecke zw. Halle 20 u. 11 Messegelände Leipzig.
seit 1991Mitglied der Architektenkammer Sachsen und des Eintragungsausschusses Regierungsbezirk Leipzig
ab 1991freiberuflich tätig, erst im Architekturbüro Ilg Friebe & Partner
ab 1992AB Ilg Friebe Nauber Architekten BDA: Seit dieser Zeit wurden geinsam mit den Partnern und Mitarbeitern vielfältige Projekte für private und öffentliche Bauherren bearbeitet und realisiert, darunter Museen, Kirchen, Kulturstätten, Bibliotheken, Schulen und Rathäuser.