Kandidaten für den Rechungsprüfungsausschuss in der Legislatur 2014-2018 gesucht

Zur Vertreterversammlung am 21. November 2014 wurde der Rechnungsprüfungsausschuss gewählt. Leider hatten sich nicht genügend Kandidaten zu einer Mitarbeit bereit erklärt. Es sind noch 3 Mandate zu besetzen.
Die Mitglieder dieses Ausschusses dürfen nicht der Vertreterversammlung der Architektenkammer Sachsen angehören.
Die Beisitzer müssen die für die sachgerechte Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen Mindestkenntnisse wirtschaftlicher, organisatorischer und rechtlicher Art besitzen. Sie müssen die anfallenden Geschäftsvorgänge ohne fremde Hilfe verstehen und sachgerecht beurteilen können. Zu den erforderlichen Mindestkenntnissen gehören insbesondere:
a) die Kenntnis der gesetzlichen und satzungsmäßigen Aufgaben sowie der Rechte und Pflichten der Rechnungsprüfer sowie
b) Kenntnisse auf den Gebieten des Haushaltrechts, des Steuerrechts und der Buchführung zum Verständnis sowie zur sachgerechten Beurteilung der Haushalts- und Vermögensrechnung und des Jahresabschlusses mit Hilfe der buchführenden Stelle auf der Grundlage der Buchführung und der Belegführung nach § 5 der Haushalts- und Kassenordnung.

Kammermitglieder, die Interesse an der Mitarbeit im Rechnungsprüfungsausschuss haben, bitten wir, sich bis 20. Dezember 2014 in der Geschäftsstelle der Architektenkammer Sachsen, Goetheallee 37, 01309 Dresden zu melden oder eine formlose Einverständniserklärung zur Kandidatur an marion.clasen@aksachsen.org zu senden.