Gemeinsamer Ausschuss qualifizierte Brandschutzplaner

Zusammensetzung in der Legislatur 2015–2019

Kontakt:

Geschäftsstelle
Dipl.-Ing. (FH) Marion Clasen
marion.clasen@aksachsen.org

Vorsitzender
Ohme, Gunnar, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Weinböhla

Mitglieder AKS
Dehnert, Matthias, M.Eng. Dipl.-Ing. (FH), Freier Archtekt, Dresden
Junghänel, Matthias, Architekt, Heinsdorfergrund
Kremtz, Ullrich, Dr.-Ing., Freier Architekt, Dresden
Steudel, Matthias, Freier Architekt, Auerbach

Mitglieder IKS
Hahn, Jürgen, Ing.
Heilmann, Sylvia, Prof.-Ing.
Kluger, Jens, Prof. Dr.-Ing.
Merz, Steffen, Dipl.-Ing.
Michehl, René
, Dipl.-Ing.

 

Liste der qualifizierten Brandschutzplaner

Seit 1. Juni 2017 führt die Architektenkammer Sachsen die Liste der qualifizierten Brandschutzplaner. Eintragungen unserer Mitglieder sind ab diesem Zeitpunkt möglich.

Hintergrund:
Zum 1. April 2017 muss der Brandschutznachweis für Gebäudeklas-  se 4 ausgenommen Sonderbauten sowie Mittel- und Großgaragen erstellt sein von einem für das Bauvorhaben Bauvorlageberechtigten, der die erforderlichen Kenntnisse des Brandschutzes nachgewiesen hat. Diese Bauvorhaben werden nicht mehr bauordnungsrechtlich geprüft.

Voraussetzungen:
Der Nachweis der erforderlichen Kenntnisse erfolgt vor dem gemeinsamen Prüfungsausschuss der Architektenkammer Sachsen und der Ingenieurkammer Sachsen. Hierzu sind einzureichen:
Liste mit mindestens fünf in den letzten 10 Jahren vor Antragstellung selbst erstellten Brandschutzkonzepten / Brandschutznachweisen unterschiedlicher Gebäude der Gebäudeklasse 4 oder 5, die auch Sonderbauten sein können und anschließend vollständige Vorlage von zwei durch den gemeinsamen Prüfungsausschuss (GPA) ausgewählten, in der Liste aufgeführten und ohne wesentliche Prüfbemerkungen (insbesondere ohne Korrektur der Flucht- und Rettungswege) eines Prüfingenieurs für vorbeugenden baulichen Brandschutz bestätigte, Brandschutznachweise oder -konzepte, oder

Antrag auf Zusendung einer Aufgabenstellung für die Erstellung eines Brandschutznachweises für ein Vorhaben der Gebäude–klasse 4, welcher innerhalb einer Frist von 3 Wochen nach Zustellung der Aufgabenstellung zur Prüfung einzureichen ist, oder

Nachweis eines erfolgreichen Abschlusses von Prüfungen oder Belegarbeiten im Bereich des Brandschutzes bei einem externen Weiterbildungsträger über den Erwerb der erforderlichen Kenntnisse des Brandschutzes.
Die weiteren Eintragungsvoraussetzungen sowie den Verfahrensablauf können Sie der Verfahrens- und Prüfungsordnung (VPO-qBSP-AKS) entnehmen, die nach ihrer Veröffentlichung im DAB 6/2017 in Kraft getreten ist.

Das entsprechende Antragsformular, die Verfahrens- und Prüfungsordnung und die Liste der bereits eingetragenen qualifizierten Brandschutzplaner finden Sie hier.

Im ersten Monat konnten bereits 19 Mitglieder der Architektenkammer als qualifizierte Brandschutzplaner durch den Eintragungsausschuss eingetragen werden.
Marion Clasen, Referentin Mitgliederverwaltung | Beitragserhebung