Offener Planungswettbewerb zur Erweiterung des Trixi Ferienparks – 1. Preis an Dresdner Architekt Werner Bauer, BDA

Öffentliche Ausstellung im Naturparkhaus Waltersdorf bis 11. Oktober 2015

Der Trixi Ferienpark Zittauer Gebirge ist der familienfreundlichste Ferienpark Sachsens. Die strategische Planung hat zum Ziel, aus dieser hervorragenden Startposition zum familienfreundlichsten Ferienpark Deutschlands zu werden und sich mit einem ansprechenden Übernachtungs- und Gastronomieangebot neuen Zielgruppen, wie die aktiven und naturverbundenen Paare/Senioren zu öffnen. Dabei steht eine klare Service- und Qualitätsorientierung im primären Focus.

Aufgrund einer Marketinganalyse wurde ein Strategiekonzept entwickelt, welches u.a. zu dem Ergebnis kommt, kurzfristig eine konkrete bauliche Entwicklung voranzubringen, die die Attraktivität des Parks nachhaltig befördert.

Für diese Planungs- und Bauaufgabe hat die TRIXI - Park GmbH einen offenen Planungswettbewerb durchgeführt, an dem sich 57 Architekturbüros aus Deutschland, Europa und sogar Kanada beteiligt haben.

In einer ganztägigen Preisgerichtssitzung hat die Jury unter dem Vorsitz von Frau Prof. Angela Mensing - de Jong von der Hochschule für Technik und Wirtschaft  (HTW) in Dresden die beste aller Arbeiten herausgefiltert. Die Sitzung hat in mehreren Rundgängen und sehr intensiven Diskussionen der Preisrichter, u.a. mit dem Finanzdezernenten des Landkreises Görlitz, Herrn Gampe, dem Bürgermeister der Gemeinde Großschönau, Herrn Peuker, der Geschäftsführerin des Trixi Ferienparks, Frau Scheibe, und weiteren Architektinnen und Architekten, sowie Vertretern der Verwaltung und des Aufsichtsrates alle Arbeiten unter die Lupe genommen und sich schrittweise dem Ergebnis genähert.

Nach fast 10 Stunden harter Entscheidungsarbeit stand einstimmig und zur großen Zufriedenheit aller Beteiligten fest, die Arbeit des Dresdner Architekten Werner Bauer BDA für die weitere Entwurfsbearbeitung zu nominieren und dafür den 1. Preis zu verleihen.

Die Arbeit von Werner Bauer besticht durch ihre klare Gliederung der Verteilung der Funktionen, einem sehr schönen räumlichen Konzept unter Bezugnahme auf die regionalen Bauformen und Materialien, sowie einem klaren Bekenntnis zu hoher Wirtschaftlichkeit und einfacher und kostenbewusster Bauweise.

Der 2. Preis ging an den Dresdner Architekten Markus H. Kremtz, der 3. Preis an das Büro Arnold-Wagner-Bondkirch GbR aus Wiesbaden und der 4. Preis an das Architekturbüro Keller aus Chemnitz.

Vom 28.09.2015 bis 11.10.2015 werden alle Exponate des Wettbewerbs im Naturparkhaus im Erholungsort Waltersdorf öffentlich ausgestellt und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Wochentags außer Mittwoch ist das Naturparkhaus von 10 bis 17 Uhr geöffnet, am Wochenende und feiertags von 14 bis 17 Uhr.

Annette Scheibe
Geschäftsführerin Trixi Ferienpark