Verbesserung der Sicherheit im Brandfall

In § 47 Abs. 4 wird zur Verbesserung der Sicherheit im Brandfall in Aufenthaltsräumen, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie dazugehörigen Fluren, für Neubauten und bei bauaufsichtlich relevanten und Nutzungsänderungen von Bestandsbauten entsprechend den allgemeinen Grundsätzen des Brandschutzes im Baurecht die Ausstattung mit Brandwarnmeldern verbindlich vorgeschrieben. Diese Regelung gilt nicht für Bestandsbauten.