Barrierefreies Bauen

Weitere Änderungen der SächsBO folgen Bestimmungen der UN-Behindertenrechtskonvention sowie neuer technischer Baubestimmungen. Bei den Änderungen in § 50, Barrierefreies Bauen, wurde eine flexiblere Handhabung der Verpflichtung der möglichen Anordnung barrierefreier Wohnungen zugelassen. Die Definition des Begriffs „barrierefrei“ erfolgt in § 2 Abs. 9. Der bisherige Begriff „Besucherverkehr“ wird erweitert auf „Besucher- und Benutzerverkehr“. Dies verdeutlicht, dass die Barrierefreiheit sich auf einen breiten Benutzerkreis erstreckt. Konkrete Anforderungen, die sich aus den Technischen Baubestimmungen DIN 18040-1 und DIN 18040-2 ergeben, sind in der neuen Fassung nicht mehr enthalten.