12.08.2019 - 19.08.2019

Georgien

Fachexkursion für Architekten 2019

12.08.2019 – 19.08.2019



Eingebettet in atemberaubenden Landschaften zeugen Städte und alte Klöster von einer über tausendjährigen wechselvollen Geschichte Georgiens. Nach der frühen Annahme des Christentum als Staatsreligion setzte hier im 4. bis 7. Jahrhundert eine erste große Blüte ein und mit der staatlichen Einigung des Landes folgte vom 10. bis in das 13. Jahrhundert eine zweite glanzvolle Epoche. Trotz jahrhundertelanger Fremdherrschaften haben sich viele bedeutende Bauten erhalten. Die Einflüsse von Byzanz, Syrien und Armenien sind in der Architektur unverkennbar. Jedoch zeichnen sich gerade die georgischen Bauten durch eine hervorragende Steintechnik, die klare Formengliederung, die ausgewogenen Proportionen und das Gleichgewicht zwischen Außenbau und Innenraum aus.

Die Exkursion will die charakteristischen Merkmale georgischer Architektur näher bringen, die enge Verbindung von Architektur und Landschaft aufzeigen und auch mit einem Ausschnitt der armenischen Baukunst Grundlagen für das tiefere Verständnis dieser Kulturlandschaft legen.




Veranstalter:
Dipl.-Ing. M. Wutzler, Architektin, Kunst- und Architekturführungen "kultur-zu-fuss", Chemnitz, www.kultur-zu-fuss.de; in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Reisedienst Görlitz

Ort:
St. Petersburg

Gebühr:




Weitere Informationen

zur Anmeldung