08.04.2022

Die ehemaligen Schocken-Warenhäuser in Sachsen

Fachexkursion

Freitag, 08.04.2022, 8:00–18:30 Uhr



Mit Gründung des Warenhauses Ury 1901 in Zwickau begann die beispiellose Erfolgsgeschichte der späteren Kaufhausgruppe Schocken in Deutschland. Das denkmalgeschützte ehem. Warenhaus Zwickau wird bald saniert und umgebaut, u. a. zu einem neuen Geschäftssitz sowie Hotelbetrieb. Beginnen wollen wir die Tour mit dem ersten Warenhausbau in Oelsnitz von 1904 – heute als Wohnobjekt genutzt. Abschließen werden wir unsere Fahrt mit dem markanten Kaufhausbau von Crimmitschau. Hier sollen nach der Sanierung die Stadtbibliothek, Arztpraxen und Wohnungen entstehen.

- Start ist in Oelsnitz mit Einführung in die Geschichte des Kaufhaus Unternehmens in Sachsen
- Exklusive Führung durch den neuen Eigentümer und Investor im eh. Kaufhaus in Zwickau
- Exklusiver Baustellenbesuch im eh. Kaufhaus Crimmitschau – seit 2021 bereits im Umbau

08:00 Uhr: ab Chemnitz, Villa Esche, Parkstraße (das ist unterhalb der Villa)
08:30 - 10:00 Uhr: Oelsnitz, Einführung + Überblick, mit Filmsequenz zur Geschichte Schocken
10:30 - 12:30 Uhr: Standorte Zwickau Innenstadt Kaufhaus + eh. Firmensitz
12:30 - 14:00 Uhr: Mittagessen im „Brauhaus“ Zwickau / nur Reservierung – Eigenkostenbestandteil!
14:00 - 16:00 Uhr: zur Schocken-Wohnsiedlung nach Weißenborn; Weiterfahrt nach Crimmitschau
16:30 - 17:30 Uhr: Besuch Schocken-Kaufhaus Crimmitschau, derzeit Baustelle
Rückfahrt Chemnitz, Villa Esche,
Ankunft ca. 18:30 Uhr

* Änderungen vorbehalten /
Beachtung der aktuellen CORONA-Vorschriften!

Anmeldungen sind ab sofort möglich! Letzter Anmeldetermin: 31.03.2022 (spätere Anmeldungen sind u.V. möglich)

Veranstalter: Martina Wutzler, Architektin und Gästeführerin
„KULTUR-ZU-FUSS. BILDUNG MIT GENUSS“ Kunst- und Architekturführungen

info@kultur-zu-fuss.de / www.kultur-zu-fuss.de / Tel.: 0371-3314131 (mit AB) oder Handy 0178-3743258








Veranstalter:
Dipl.-Ing. M. Wutzler, Architektin, Kunst- u. Architekturführungen, www.kultur-zu-fuss.de

Ort:
Treffpunkt ist die Villa Esche, Parkstraße (unterhalb der Villa)

Gebühr:
70,00 EUR (Barzahlung im Bus, gegen Quittung)