12.11.2019

Neue EU-Schwellenwerte ab 1. Januar 2020 gültig

Mit den Verordnungen (EU) 2019/1827 – 1930 vom 31.10.2019 gelten ab dem 01.01.2020 folgenden Schwellenwerte:

5.350.000 EUR für Bauaufträge (derzeit 5.548.000 EUR)

5.350.000 EUR für Konzessionen (derzeit 5.548.000 EUR)

   214.000 EUR für Dienst- und Lieferaufträge sonstiger öffentlicher Auftraggeber (derzeit 221.000 EUR)

   139.000 EUR für Dienst- und Lieferaufträge oberer und oberster Bundesbehörden (derzeit 144.000 EUR)

   428.000 EUR für Dienst- und Lieferaufträge von Sektorenauftraggebern (derzeit 443.000 EUR)

   428.000 EUR für Dienst- und Lieferaufträge im Verteidigungsbereich (derzeit 443.000 EUR)

Die ab Januar 2020 geltenden Schwellenwerte wurden am 31.10.2019 im Amtsblatt der EU (2019/L279/23 ff.) veröffentlicht.Eine Bekanntmachung im Bundesanzeiger steht noch aus. Diese ist für einen verbindlichen Anwendungsbefehl ab dem 01.01.2020 jedoch nicht zwingend erforderlich. § 106 GWB verweist insoweit dynamisch auf die Regelungen der Richtlinie.


EU-Amtsblatt, L 279 vom 31.10.2019 (PDF-Dokument)