Sächsischer Staatspreis für Baukultur 2015


Anerkennung: Residenzschloss Dresden, Schlosshof

 

Architekturbüro

Peter Kulka Architektur Dresden GmbH

Bauherr

Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden I

Ausführende

MBM Metallbau Dresden GmbH

Jurybegründung

Die Überdachung des Schlosshofes in Dresden stellt einen kühnen und technisch anspruchsvollen Eingriff an diesem architektonisch und städtebaulich sehr anspruchsvollen Ort dar. Durch die Überdachung, die mit einer filigranen Stabwerkkuppel ohne Unterspannung den Hof überdacht, und darin liegt die Leichtigkeit und der ästhetische Reiz, entsteht ein hochwertiges Entree für das Residenzschloss und gleichzeitig eine Überleitung in die Innenstadt. Im besten Sinne ein Ort der Begegnung.