Kammergruppe Dresden

Legislatur 2017 - 2021

Stellvertreter

Schmidt, Eckehardt, Dipl.-Ing.
Freier Architekt, Dresden

Vorsitzender

Grill, Benjamin, Dipl.-Ing. (FH)
Architekt, Dresden


Kammergruppenabend im Oktober

Wir laden Sie herzlich zum Kammergruppenabend im Oktober ein.

An diesem Abend wollen wir zusammenkommen, um zu diskutieren und Ideen zu sammeln, welches Bild wir haben, wenn wir an Dresden im Jahre 2025 bzw. 2050
denken.

Montag, 22.10.2018, 18.30 Uhr
Ort: ZfBK – Zentrum für Baukultur Sachsen, Schloßstraße 2 (Eingang Galeriestraße), 01067 Dresden

Ausführlichere Informationen zum Thema des Abends:
Für das erste Quartal 2019 ist eine Veranstaltungsreihe im ZfBK geplant, welche sich inhaltlich damit beschäftigen soll, wo Dresden im Jahre 2025 bzw. 2050 stehen will oder
wird.
Gesucht werden hierfür neben Ideen und Beispielen auch Kolleginnen und Kollegen aus der Kammergruppe Dresden, die bereit sind, sich aktiv an der Organisation und der
Gestaltung der Abende zu beteiligen.

Im Folgenden ist eine erste Fragensammlung exemplarisch aufgeführt:

  • Wird Dresden 2025 Kulturhauptstadt sein?
  • Wird die Stadt in die Höhe oder in die Breite wachsen?
  • Wird die Stadt historischer aussehen als heute?
  • Wird man wieder den Rundblick vom Fernsehturm genießen können?
  • Spielt Dynamo wieder in der ersten Liga?
  • Wird der Asphalt auf der Waldschlößchenbrücke „glatt gefahren“ sein?
  • Wird man in der Öffentlichkeit niveauvoll über Baukultur diskutieren können.
  • Wird das Potenzial des Königsufers genutzt oder verschwendet?
  • Wird es ein vernünftiges Radwegenetz geben?
  • Wird im Sachsenbad wieder geschwommen?
  • Wird in der Flutrinne gesegelt?
  • Wo wird es eine Subkultur geben?
  • Liegen in der Hafencity Yachten vor Anker?
  • Wird in der Elbe wieder gebadet?
  • Wird es neben den Elbwiesen, der Heide und dem Großen Garten andere Stadtparks geben?
  • Wird am Ferdinandplatz gearbeitet statt geparkt?
  • Wird 2025 unter der Waldschlößchenbrücke Skateboard gefahren?
  • Werden keine neuen Schulen mehr gebaut?
  • Wird man in einer Stunde mit der Bahn in Prag oder Berlin sein?
  • Wird an der Herkulesallee gewohnt und gearbeitet?
  • Wird es am Lennéplatz ein Hochhaus geben?
  • Werden am Tag mehr als 20 Flugzeuge am „Dresden International“ abheben und landen?
  • Wird es ein Museum für Moderne Kunst geben?
  • Ist ein neues Quartier an der Ostraallee entstanden?
  • Gibt es noch die Ostrale in Dresden?

Ich hoffe auf Ihr zahlreiches Erscheinen und einen intensiven Gedankenaustausch bei
einem Glas Wein!

Mit freundlichen Grüßen
Benjamin Grill
Freier Architekt
Vorsitzender Kammergruppe Dresden

 


Vorankündigung

Der nächste Kammergruppenabend findet am Montag, 19. November 2018 statt. Geplant ist ein Gesprächsabend mit dem Leiter des Amtes für Hochbau und Immobilienverwaltung Dresden, Dipl.-Ing Marcus Felchner. Im Vorfeld bietet der Arbeitskreises Honorar- und Vertragswesen der Architektenkammer Sachsen einen aktuellen Vortrag für die Mitglieder an.