30.01.2019

Ministerpräsident Michael Kretschmer beim Neujahrsempfang der Architektenkammer Sachsen

Beim gestrigen Neujahrsempfang der Architektenkammer Sachsen trafen sich über 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zum Austausch mit den Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern. 

Mit einem Grußwort begleitete der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer die Veranstaltung. Er betonte insbesondere die mit der Digitalisierung verbundenen Chancen für Sachsen. "Dazu gehört auch, dass BIM bei den Ausschreibungen des Freistaates Sachsen als Standard eingeführt wird und flächendeckend in den Architektur- und Planungsbüros ankommt", sagte Kretschmer. "Ein weiterer Schritt ist das jetzt gestartete Pilotprojekt zur Digitalisierung in der sächsischen Bauverwaltung, bei dem die Architektenkammer Sachsen ein maßgeblicher Akteur ist."

Die Architektenschaft hatte ganz bewusst zum politischen Get-Together in das ZfBK – Zentrum für Baukultur Sachsen im Kulturpalast Dresden eingeladen. "Von diesem Ort soll ein Impuls für die Entwicklung der Baukultur im Freistaat Sachsen ausgehen. Denn die gestaltete Lebensumwelt, die Gebäude, Straßen und Plätze, Brücken, Gärten und Parks sind es, die Raum und Heimat geben. Die Beschäftigung mit all diesem liegt Vielen am Herzen, was die regen Diskussionen zu manchen Bauvorhaben zeigen. Hilfreich ist es, wenn die Gesprächsgrundlage qualifiziert ist und auch, wenn die heranwachsenden Generationen, unsere Kinder und Jugendlichen an diese Thematik herangeführt werden. Dafür setzt sich das Zentrum für Baukultur Sachsen aktiv ein.", erläuterte Alf Furkert, Präsident der Architektenkammer Sachsen.

Er äußerte sich zudem zufrieden zu dem Abend: "Der Neujahrsempfang war ein gelungener Auftakt in das Jahr. Wir haben viel vor und sind optimistisch. Das neue Jahr bietet uns ausreichend Zeit, sich allen Herausforderungen zu stellen. Von B wie BIM über E für Europawahl bis zum Z wie Zusammenhalt – im Berufsstand."

Architektenkammer Sachsen
Marén Schober M. A. 
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Haus der Architekten
Goetheallee 37 
01309 Dresden
Tel.: +49 351 31746-35 
Fax.: +49 351 31746-30
maren.schober©aksachsen.org 
www.aksachsen.org