07.05.2020

Beratungszentrum Barrierefreiheit: Beratungen per Telefon und E-Mail werden weitergeführt – Persönliche Beratungen wieder ab 13. Mai in Dresden, Chemnitz und Leipzig

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Beratungen im Projekt »Beratungszentrum für Barrierefreies Planen und Bauen in Sachsen« weiterhin telefonisch und per E-Mail angeboten. Ab 13. Mai finden auch wieder zusätzlich die persönlichen Beratungen in Dresden, Chemnitz und Leipzig statt, da hier die vorgeschriebenen Hygienebedingungen (z. B. der erforderliche Mindestabstand) eingehalten werden. Die Möglichkeit der E-Mail-Anfragen richtet sich speziell an Architekten und andere Fachplaner. Auf "kurzem Wege" können hier Anliegen und Fragen zur Barrierefreiheit gestellt und beantwortet werden. Anfragen dafür und zur Terminvereinbarung richten Sie bitte an die Standorte der Architektenkammer bzw. an die Koordinierungsstelle:

• Dipl.-Ing. Beate Lussi-Riedel, Tel. 0371 334030, beate.lussi-riedel©vdk-sachsen.de
• Dresden: Jana Krug, Tel. 0351 31746-0, dresden©aksachsen.org
• Chemnitz + Leipzig: Elke Nenoff, Tel. 0341 9605883, leipzig©aksachsen.org

Alle Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Architektenkammer Sachsen (www.aksachsen.org/service/) und beim Sozialverband VdK Sachsen e.V. (www.vdk.de/barrierefreies-sachsen/).
Das Projekt »Beratungszentrum für Barrierefreies Planen und Bauen in Sachsen« wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes (2018-2021).

Bildunterschrift: Suchen Sie nach Lösungen für die Barrierefreiheit? (Bildquelle: annca / Pixabay)

Architektenkammer Sachsen
Marén Schober M. A. 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Haus der Architekten
Goetheallee 37
01309 Dresden
Tel.: +49 351 31746-35
Fax: +49 351 31746-30
maren.schober©aksachsen.org