14.10.2022

Zukunft beginnt jetzt – Architektur im Wandel 


12. Mitteldeutscher Architektentag 2022 heute in Leipzig gestartet

Unter dem Motto »Zukunft beginnt jetzt« haben die drei Architektenkammern der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen heute nach Leipzig eingeladen. Ihre Mitglieder – Architekt:innen, Landschafts- und Innenarchitekt:innen sowie Stadtplaner:innen – diskutieren gemeinsam mit Vertreter:innen aus Politik, Wirtschaft und Lehre über aktuelle Umbrüche und mögliche Konsequenzen. Als Tagungsort wurde leitmotivisch die Konsumzentrale im Stadtteil Plagwitz gewählt, der wie kein anderer für Wandlungsfähigkeit qualitativ hochwertiger Architektur und Stadtbaukunst steht.

Andreas Wohlfarth, Präsident der Architektenkammer Sachsen, begrüßte gemeinsam mit Dr. Rolf Bösinger, Staatssekretär des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, und Wolfram Günther, Sächsischer Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, die rund 180 Gäste.

Wohlfarth formulierte das Anliegen des Tages so: »Die globale Notwendigkeit, den Klimawandel zu begrenzen, ist ebenso wie der erschreckend große Anteil des Bausektors an Ressourcenverbrauch und CO2-Ausstoss seit langem bekannt. Trotzdem hat der Bausektor in Deutschland seine Klimaschutzziele erneut verfehlt, von globalen Fehlentwicklungen ganz zu schweigen. Auf dem Mitteldeutschen Architektentag suchen wir gemeinsam nach Lösungen, wie wir endlich auch in der Breite des täglichen Bauschaffens vom Wissen zum Handeln kommen. Die zukunftsfähigen Ansätze und Lösungen gibt es längst, aber um die technischen Anforderungen von Energie- und Ressourceneffizienz mit gestalterischer Qualität im Sinne der Baukultur in Einklang zu bringen, ist die Expertise von Architekt:innen und Stadtplaner:innen unverzichtbar.«

Die Planenden stehen vor großen Herausforderungen. Sie müssen jetzt auf den Klimawandel reagieren und seine Auswirkungen vorausschauend reflektieren. Sie sollen schnell bezahlbaren Wohnraum schaffen und zugleich dem hohen Anspruch an Nachhaltigkeit und Qualität gerecht werden. Umbauen wird zur Zukunftsstrategie. Dabei gilt es, allen Krisen von Corona über Preissteigerung bei Baukosten und Rohstoffknappheit bis hin zu Nachwuchsmangel zu trotzen.

Die spannenden Diskussionsrunden und Gespräche setzen die Tagungsgäste dann abends beim Architektenfest in der Techne Sphere fort. Am Samstag bietet das Rahmenprogramm mit Führungen noch Gelegenheit, mehr von Leipzig zu entdecken.

 

Bildunterschrift 1: Rund 180 Gäste sind zum 12. Mitteldeutsche Architektentag 2022 nach Leipzig-Plagwitz gekommen. Foto: Kathrin Falke

 

Bildunterschrift 2: Die Präsidenten der drei gastgebenden Architektenkammern, Andreas Wohlfarth (Sachsen), Prof. Axel Teichert (Sachsen-Anhalt) und Dr. Gerd Schmidt (Thüringen), nutzen den Mitteldeutschen Architektentag unter anderem zum Austausch mit Wolfram Günther, Sächsischer Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, und Thomas Löser, Mitglied des Sächsischen Landtages. Foto: Kathrin Falke

 

Architektenkammer Sachsen
Marén Schober M. A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Haus der Architekten
Goetheallee 37
01309 Dresden


Tel.: +49 351 31746-35
Fax.: +49 351 31746-30
maren.schober©aksachsen.org
www.aksachsen.org