Architektur macht Schule 2017/18

Christoph-Graupner-Gymnasium Kirchberg

Thema

Öffentliche Stadträume

Akteure

  • Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe
  • projektbegleitender Architekt: Frank Kotzerke
  • verantwortliche Lehrkraft:  Ulf Rapp

Kurzbeschreibung

Die Schüler des Vertiefungskurses Kunst des Christoph-Graupner-Gymnasiums in Kirchberg haben anfänglich gar nicht so richtig im Projekt arbeiten wollen, haben dann aber immer mehr Feuer gefangen. In ihrer als Theaterstück inszenierten Präsentation stellten sie anschaulich dar, wie sich das Projekt langsam entwickelte. Sie begannen mit der Suche, wo ihnen Architektur im täglichen Leben begegnet: auf Geldscheinen oder in ihrem unmittelbaren Umfeld, das sie dann auf Postkarten skizzierten. Anschließend beschäftigten sie sich mit öffentlichen Freiflächen in ihrer Stadt, für die sie letztlich kreative Ideen für die Gestaltung neuer Bänke entwickelten. Auf ihrer Exkursion nach Dresden lernten sie städtische Freiräume kennen und untersuchten dann in ihrem Umfeld die Situation. Die Feststellung, dass oftmals Bänke fehlen, um sich im Freien aufhalten zu können, gab den Anstoß eigene Bänke zu entwickeln. Die Modelle dazu wurden vorgestellt und möglichst bald soll ein Prototyp gebaut werden.