Architektur macht Schule 2018/19

Julius-Motteler-Gymnasiums Crimmitschau

Akteure

  • projektbegleitende Architektin: Julia Bojaryn
  • verantwortliche Lehrkraft: und Lehrerin Sabine Semmler

Geplantes Projekt

Die Architektin Julia Bojaryn und Lehrerin Sabine Semmler stellten das geplante Projekt des Julius-Motteler-Gymnasiums Crimmitschau vor, welches eine Annäherung an das Schocken Kaufhaus der Stadt vorsieht. Die Projektgruppe plant eine Begehung des Gebäudes, welches durch das 100-Jährige Jubiläum des Bauhaus erneut in den Fokus der Stadt rückt. Die 20 teilnehmenden Schüler_innen planen im Verlauf ihres Projektes Überlegungen zu Nutzungskonzepten des Gebäudes, welches von Bernhard Sturtzkopf, einem Mitarbeiter Walter Gropius, entworfen und gebaut wurde, anzustellen. Das 1928 erbaute Kaufhaus war einst Teil des fünftgrößten Warenhauskonzerns Deutschlands, doch seit nun fast 30 Jahren steht das Gebäude leer. Nun versucht die Projektgruppe der Frage nachzugehen, wie das Haus zu neuem Leben erweckt werden könnte.