Architektur macht Schule 2018/19

Oberschule am Steegenwald Lugau

Entwurf eines Buswartehäuschens

Akteure

  • Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe
  • projektbegleitender Architekt: Wieland Petzoldt
  • verantwortliche Lehrkraft: Susann Popp

Projekt

Nicht wenige der Lugauer Schülerinnen und Schüler fahren täglich mit dem Bus zur Schule. Wartezeiten nach dem Unterricht sind für sie nicht ungewöhnlich. Weil noch immer ein Buswartehäuschen fehlt, sind der sie dort der Witterung ungeschützt ausgesetzt – eine unangenehme Situation. Im Rahmen des Projektes „Architektur macht Schule“ war es ihnen nun möglich, ein ganz ihren Vorstellungen entsprechendes Buswartehäuschen zu entwerfen. Nach einer Einführung in den Architektenberuf begannen sie ähnlich vorzugehen: sie untersuchten den Standort, fanden erste Ideen, wählten daraus weiter zu bearbeitende Vorzugsvarianten, deren Funktionalität und Gestaltung sie auch an Arbeitsmodellen diskutierten und so weiterentwickelten und schließlich in einer ausgereiften Planung mündeten (wobei sie natürlich Unterstützung von ihrem betreuenden Architekten Wieland Petzoldt erhielten). Nun gilt es, dem Eigentümer und Geldgeber (Schulleitung, Stadtrat) die Realisierung des Buswartehäuschens schmackhaft zu machen, die bei einer solch ausgereiften Idee hoffentlich nur noch formal bestätigt werden muss. Zum Projekt gehörte zudem eine Exkursion nach Leipzig, wo die Projektgruppe erkundete und die Kunstszene genoss.