»HAUS DER ARCHITEKTEN«

Eine Broschüre der Architektenkammer Sachsen

Im Haus der Architekten begründete und etablierte die Architektenkammer Sachsen zu ihrem 10-jährigen Gründungsjubiläum 2001 die Akademie der Architekten und zu ihrem 20-jährigen Jubiläum 2011 die Stiftung Sächsischer Architekten.

Als Ort für Begegnungen der Mitglieder, Freunde, Gäste und Partner, im Besonderen mit der interessierten Öffentlichkeit Sachsens und der Landeshauptstadt Dresden zur Förderung und Bewahrung von Architektur, Planungs- und Baukultur, wollen wir das Haus der Architekten weiter entwickeln und freuen uns über ihr Interesse und über ihre Unterstützung.

Die Broschüre ist in der Geschäftsstelle erhältlich.

Die Broschüre »HAUS DER ARCHITEKTEN« wurde als eines der ersten Projekte der Stiftung Sächsischer Architekten 2011 neu aufgelegt. Diese Publikation ist eine Aktualisierung und Ergänzung der ersten Ausgabe. Sie wurde anlässlich des Wiedereinzugs nach der Umgestaltung des Hauses und einer festlichen Eröffnung am 11. April 1997 von den Präsidenten der AKS, Winfried Sziegoleit, Ehrenpräsident, Prof. Dr. Helmut Trauzettel, Präsident 1993–97 und Dr.-Ing. Volker Benedix, Präsident 1997–2009 herausgegeben.

Das ehemalige „Haus Carl Bergmann“, in der Goetheallee 37 in Dresden-Blasewitz, wurde 1993 von der Architektenkammer Sachsen erworben und ist seit der Umgestaltung, der Sanierung und der Modernisierung zum Haus der Architekten in den Jahren 1995-1997 sowohl der Geschäftssitz der Berufskammer der Architekten, Innenarchitekten, Garten- und Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, als auch der Geschäftssitz des 1993 errichteten Versorgungswerkes der Architektenkammer Sachsen.