21.03.2019

Der offene Raumverbund in der Brandschutzplanung

In vielen aktuellen Bürostrukturen werden Kommunikation und Netzwerkbildung zum zentralen Element. Räumlich wird dies oft durch geschossübergreifende Innenhöfe oder Atrien für gemeinschaftliche Nutzung, Austausch oder Veranstaltung realisiert. Brandschutztechnisch stellt diese offene, raumverbindende Gestaltung eine Herausforderung dar. Anhand des Referenzprojekts Bikini Berlin zeigt Birga Wingenfeld auf, wie solche architektonischen Konzepte brandschutztechnisch unterstützt werden können.

Email-Kontakt: leipzig©klm-architekten.de