»Die wundersam Korrekten«

Frühlingsschau 2021 – Christian Manss & Maximilian Kunze

Ausstellung vom 23. März bis 30. April 2021

Die wundersam Korrekten sind Christian Manss (Bildender Künstler) und Maximilian Kunze (Freier Architekt) aus Dresden.

Beiden begegnet im Alltag das Phänomen, dass sie für ihre Professionen und Interessen als zu korrekt, genau oder organisiert wahrgenommen werden. Was nicht zwingend der Realität entsprechen muss, aber viel über den Erscheinungswunsch von Künstlern oder die Erwartungshaltung der Öffentlichkeit aussagt. Genau dieses vermeintlich korrekte lässt die beiden Akteure suspekt erscheinen und Aussprüche, wie »Du bist viel zu organisiert für einen Künstler« oder »Du siehst gar nicht so freakig aus« gehören zum Alltag. Noch mehr Verwunderung entsteht bei der Begegnung mit dem jeweiligen Werk der beiden Künstler. Christian Manss stört schon immer diese Erwartungshaltung an einen bestimmten Künstlertypus, welchen es in dieser Form gar nicht gibt.

Die wundersam Korrekten beschäftigen sich beide auf ihre Weise zentral mit Architektur. Maximilian Kunze natürlich berufsbedingt, aber künstlerisch noch viel mehr mit dem Anschnitt von Architektur als abstrakte, bildgliedernde Flächen in der Fotografie. In diesem Punkt nähern sich auch die beiden Positionen an. Christian Manss möchte ebenso nicht die ganze Geschichte erzählen, sondern anreißen und hält es dabei mit Edward Hooper. Er versteht Architektur als menschliche Spuren ohne den Menschen selbst zeigen zu müssen. Versatzstücke der Geschichte, welche nie alles preisgeben und dadurch dem Betrachter die Chance geben, die Szenerien neben dem Ausschnitt des Bildes selbst weiter zu denken.

Genau die Frage des Weiterdenkens und des Anschnitts sind die bildthematischen Schwerpunkte für die gemeinsame Ausstellung des fotografischen Werks von Maximilian Kunze und dem malerisch-collagiertem von Christian Manss.

www.christianmanss.com  und  www.kunzereisnecker.de

Aufgrund des Corona-bedingten Lockdowns können wir zur Zeit keine Angaben machen, in welchem Rahmen die Ausstellung präsentiert werden kann. Wir informieren Sie hier bzw. orientieren sich an den entsprechenden Allgemeinverfügungen, inwieweit wir das Haus der Architekten wieder für den Ausstellungsbetrieb öffnen dürfen.