Kammergruppe Leipzig

Legislatur 2017–2021

Stellvertreterin

Oppitz, Heike, Dipl.-Ing.
Architektin, Leipzig

Vorsitzender

Reutler, Adrian, Dipl.-Ing.
Architekt, Leipzig


HERZENSSACHE!

Aufruf zur Beteiligung an einer Ausstellung der Architekten aus Leipzig und Westsachsen im Kammerbüro Leipzig

Mit diesem Aufruf an alle Mitglieder der Kammergruppen Leipzig und Westsachsen zu einer gemeinsamen Ausstellung im Kammerbüro Leipzig, möchten wir die Möglichkeit geben, sich im Rahmen einer Ausstellung und der damit verbundenen Chance sein Anliegen in den öffentlichen Diskurs mit Kollegen und Interessierten zu stellen, zu Themen zu äußern, die einem schon lange auf dem Herzen liegen.

Dies kann sein:

  • ein ungebautes Projekt mit beispielsweise innovativen Ideen
  • ein Lieblingsprojekt
  • ein Detail, gebaut oder ungebaut, gelungen oder misslungen
  • ein plakativer Aufruf
  • usw.

Ziel ist es, Gespräche anzuregen, Probleme zu thematisieren und zugleich das ehrenamtliche Engagement der in der Kammergruppe tätigen Mitglieder auf der Suche nach neuem Input zu vielleicht bisher nicht bedachten Themen zu unterstützen.

Auf der Vernissage bekommen die Beteiligten Verfasser die Möglichkeit, in Form einer 3 minütigen Pecha-Kucha-Präsentation ihre Arbeiten vorzustellen und damit ihr Herzensthema noch persönlich zu unterstreichen.

Für die Gestaltung stellen wir eine Mustervorlage für die Ausstellungstafel zur Verfügung. Die fertigen Plakate haben das Format 70 (Breite) x 100 (Höhe) und werden in Glasrahmen im Kammerbüro Leipzig ausgestellt. Die Vorlage liegt für die Programme Photoshop CC, INDesign CC und Illustrator vor und kann ab Juli auf der Internetseite der AKS

www.aksachsen.org/wir-ueber-uns/kammergruppen/kammergruppe-leipzig/

heruntergeladen werden.

Einsendeschluss für die druckfähigen Plakate ist der 30. September 2019.

Die Plakate werden zentral ausgedruckt und die Ausstellung findet an Mitte November  2019 bis 31. Januar 2020 im Kammerbüro Leipzig statt.

Adrian Reutler, Vorsitzender der Kammergruppe Leipzig


TAGESEXKURSION: GARTENKUNST UND LANDSCHAFTSSCHUTZ IM MULDENLAND

Sonntag, 25.08.2019, 09:30 Uhr - ca. 18:00 Uhr

Die Tagesexkursion beginnt mit einer Führung durch den Landschaftsgarten zu Machern. Dieser zieht als hochwertigstes Zeugnis der Epoche der Empfindsamkeit Garteninteressierte aus ganz Europa an. Er besitzt höchste Authentizität durch die zahlreich erhaltenen und sanierten Staffageelemente, wie z.B. der Hygeia-Tempel oder die Ritterburg, die speziell für uns geöffnet wird. Zum Mittagessen mit regionalen Produkten von der Wassergut Canitz GmbH und der Landfleischerei Thallwitz geht es an die Mulde in den Park Canitz. Dort werden wir genügend Zeit haben, die Themen- und Staudengärten zu besichtigen. Anschließend geht es zu Fuß durch die Muldenlandschaft, die als Trinkwasserreservoir der Stadt Leipzig fungiert. Herr Wagner, Landwirt und Geschäftsführer der Wassergut Canitz GmbH, wird dabei die Zusammenhänge von Wasserschutz und Landwirtschaft erläutern. Auf dem Weg wartet eine kleine kunsthistorische Kostbarkeit als Überraschung auf uns, bevor es weiter in den Schlosspark Thallwitz geht, einem naturnahen Schlosspark im französischen Stil im Besitz der Familie von Reuß. Letztes Ziel ist das Rittergut Kössern, wo uns Herr Tobaben in seinem privaten Gartenkleinod an der Mulde, einem rekonstruiertem Barockgarten, begrüßen wird. Bei Wein&Selters und einem Einkauf im Hofladen können wir hier die Reise ausklingen lassen, bevor es mit dem Bus wieder zurück nach Leipzig geht.
 
- Start- und Zielpunkt:
Flixbushaltestelle gegenüber dem Hauptbahnhof Leipzig, Goethestraße, 04109 Leipzig, Check-Inn ab 9.00 h
- Kosten: 55,00 € Inklusive Busfahrt, Führungen, Speisen, Kaffee und Eintrittsgelder. Kaltgetränke und Einkauf im Hofladen auf eigene Kosten.
- Anmeldung erforderlich unter www.buergerfuerleipzig.de/gartenreise
- Veranstalter: Stiftung Bürger für Leipzig und Leipzig Grün
- Organisation: Claudia Siebeck, quartier vier Leipzig
 
Eine Teilnahme an der Exkursion wird als halbtägige Weiterbildung anerkannt.


Beispielhafte Schulbauten in Sachsen von 2013 – 2018

Ausstellung bis 19. Juli 2019 im Kammerbüro Leipzig

Im März 2019 fand in Sachsen erstmals der SCHULBAU Internationaler Salon und Messe für den Bildungsbau statt und führt Vertreter aus Politik und Behörden, der Baubranche, die Architekten und Schulleiter und Pädagogen zusammen, um sich über zukunftsweisende bauliche und pädagogische Konzepte auszutauschen. Die erste SCHULBAU Sachsen findet in Kooperation mit der Architektenkammer Sachsen und den ausschlaggebenden Akteuren der Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz statt. 

In einer Ausstellung der Architektenkammer Sachsen und des BDA Sachsen werden  beispielhafte Schulbauten in Sachsen von 2013 – 2018 gezeigt. 

Mehr Informationen

 

Bildergalerie vom Kammerbüro Leipzig

Nutzungsangebot

Im Kammerbüro Leipzig können Sie einen einen großen Seminarraum für bis zu 30 Personen mieten. Beamer ist vorhanden.

Eine kleine Küche steht ebenfalls zur Verfügung.

Der Seminarraum und das Büro sind mit Bilderleisten ausgestattet und können für Ausstellungen genutzt werden. 

Die Details finden Sie auf nachfolgendem Grundriss.

Zu den Bedingungen sprechen Sie uns bitte an: leipzig©aksachsen.org