Kammergruppe Vogtland

Legislatur 2021–2025

Stellvertreterin

Bronsert, Nadine, M. A.
Architektin, Neumark

Vorsitzende

Müller, Barbara, Dipl.-Ing.
Architektin, Falkenstein


Einladung an die Kammergruppen Zwickau und Vogtland

Im Rathaus Zwickau ist eine interessante Ausstellung des ehemaligen Leiters des Zwickauer Stadtplanungsamtes, Helmut Pfefferkorn (Foto), zu besichtigen. Dazu ist in der kommenden Woche eine Führung exklusiv für die Mitglieder der Kammergruppen Zwickau und Vogtland geplant:

Wir möchten Sie herzlich einladen, am Donnerstag, 3. November 2022 bei dieser Führung im Rathaus Zwickau (neben dem Bürgersaal) dabei zu sein. Start ist 17:00 Uhr.

Die Ausstellung kann noch bis zum 4. November besucht werden.

Michael Uhlig
Kammergruppenvorsitzender KG Zwickau

Barbara Müller
Kammergruppenvorsitzende KG Vogtland


Kammergruppenausflug Haus Marteau, Lichtenberg – ein Rückblick

Ein gemeinsamer Ausflug führte die Mitglieder unserer Kammergruppe Vogtland am 16. September 2022 in den neuen Konzertsaal des Haus Marteaus in das oberfränkische Lichtenberg.

Die internationale Musikbegegnungsstätte konnte nach 4 Jahren Bauzeit im Spätsommer 2021 den neuen Konzertsaal von Architekt Peter Haimerl einweihen. Bei einer Führung durch Verwaltungsleiter Dr. Ulrich Wirz wurden wir auf eine Zeitreise in die Historie des Geigenvirtuosen Henri Marteau mitgenommen. Die ursprüngliche Sommerresidenz von 1913 wurde bis 1934 zum Unterricht von jungen Musikern durch Marteau für Sommerkurse genutzt. Nachdem das Anwesen Anfang der 80er Jahre vom Bezirk Oberfranken übernommen wurde, konnte das Erbe Marteaus als Musikbegegnungsstätte begründet werden. In über 40 Meisterkursen füllen jährlich internationale Musiker bei renommierten Dozenten die Räume mit Leben und Musik - ganz im Sinne Marteaus. Der Münchner Architekt Peter Haimerl präsentierte uns die dramaturgische Konzeption der Entwurfsidee beginnend in der historischen Villa zum imposanten Konzertraum. Im Gartengeschoss der Villa wurden drei neue Übungsräume, ein Speiseraum sowie Technik- und Nebenräume geschaffen. Dies war nur durch eine Tieferlegung des ehemaligen Kellergeschosses um 60 cm möglich. Die bergbauliche Geschichte Lichtenbergs führte Peter Haimerl zu dem Gedanken den geplanten Konzertsaal in die Landschaft unterirdisch einzufügen. Somit entstand die Idee den Saal durch einen engen Gang, in Anlehnung an einen Stollen, zu betreten. Der eindrucksvolle Raum wird geprägt durch Granitsplitter an den Wänden und der Decke, welche in ihrer Anordnung an eine Explosion erinnern. Die Granitsplitter schaffen interessante Licht- und Schattenspiele und haben den eigentlichen Zweck einer stimmigen Akustik für unterschiedliche musikalische Konzerte. Die Aufwertung des Untergeschosses in Zusammenhang mit dem eingegrabenen Konzertsaal ist für die denkmalgeschützte Villa mit dem landschaftlich schönen Anwesen ein gelungenerer Entwurf. Bemerkenswert ist, dass somit das geforderte Raumprogramm sehr wirtschaftlich umgesetzt wurde.

Eine anschließende musikalische Darbietung durch eine Pianistin und eine Violinistin in Begleitung der Musiklehrerin Frau Flora Gáll von der Musikschule der Hofer Sinfoniker haben die teilnehmenden Architekten verzaubert – ein wunderschöner Moment in einem beeindruckenden Konzertsaal.

Der Tag klang im Restaurant HARMONIE in Lichtenberg aus. Die Eindrücke konnten zusammen mit dem Architekten Peter Haimerl ausgetauscht und interessante Gespräche geführt werden. 

Master of Arts (FH) Nadine Bronsert
Stellvertretende Kammergruppenvorsitzende KG Vogtland


Einladung zur Kammergruppenexkursion am 16. September 2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten vorzeitig ein besonderes Vorhaben in diesem Jahr ankündigen.

Am Freitag, dem 16. September 2022 wollen wir zusammen mit Dr. Wirz die internationale Musikbegegnungsstätte im Haus Mateau in Lichtenberg I Oberfranken besichtigen. Der 2021 eingeweihte neue Konzertsaal des Architekten Peter Haimerl bietet Weltklasseniveau. Er hat sich bereits mit dem Konzertsaal in Blaibach – Bayerischer Wald – einen Namen gemacht. 

https://stadtlandhof.de/haus-marteau-neuer-konzertsaal-atemberaubend-in-architektur-und-akustik/

Nach dem gegenwärtigen Informationsstand können wir am Nachmittag die Räumlichkeiten zusammen mit Herrn Dr. Wirz besichtigen und um 18.00 Uhr ein Konzert besuchen. 

Wir benötigen dazu eure zeitnahe Rückmeldung!

Geplant ist, einen Kleinbus zu »chartern« – natürlich ist auch die persönliche Anreise möglich. Kosten können wir noch nicht benennen – aber es wird für alle erschwinglich sein.

Nach ca. 1,5 Std. Konzert ist der Ausklang in der bekannten Lokalität HARMONIE geplant.

Die Reservierungen für das Konzert sollten zeitnah erfolgen, deshalb bitten wir um eine

Rückmeldung - das ist diesmal bitte WICHTIG !!! bis zum 10.06.2022 an

barbara.mueller©aksachsen.org

Sicher ist auch für Spätentscheider vereinzelt die Möglichkeit der Teilnahme gegeben

Barbara Müller, Vorsitzende KG Vogtland

Nadine Bronsert, Stellv.Vorsitzende KG Vogtland