Kammergruppe Zwickau

Legislatur 2021–2025

Stellvertreterin

Meischner, Peggy, Dipl.-Ing. (FH)
Architektin, Chemnitz

Vorsitzender

Uhlig, Michael, Dipl.-Ing. (FH)
Freier Architekt, Zwickau

Terminplanung 2021/22

Kammerabend Dezember 2021 Weihnachtsfeier

Kammerabend März 2022
Architektur-Filmabend. Wir versuchen, einen Saal im Kino Astoria in Zwickau dafür zu mieten.

Kammerabend Juni 2022
Nachholen unserer Exkursion ins neue Bauhaus Museum in Dessau.

Kammerabend September 2022
Vortrag. Bitte Vorschläge zu gewünschten Themen bis zum Kammerabend im Juni.

Kammerabend Dezember 2022 Weihnachtsfeier

 

Zwickau 2050

Reanimationstreffen am 03.11.2021 um 17 Uhr im Büro bei Jens Knobloch werkraum - Büro für Architektur
Ernst-Grube-Straße. 20 | 08062 Zwickau, Niederplanitz

Nächste Termine

08.12.2021 – Weihnachtsfeier
09.03.2022 – Architekturfilm
08.06.2022 –Exkursion zum neuen Bauhaus Museum nach Dessau 14.09.2022 – Vortrag
14.12.2022 – Weihnachtsfeier

Beste Grüße

Peggy Meischner
Stellv. Vorsitzende der Kammergruppe Zwickau

E-Mail: pm©mkh-architektur.de

 


KAMMERGRUPPE ZWICKAU – ARBEITSKREIS „ZWICKAU 2050“ – Jetzt Online!

Die Mitglieder der »Initiative Zwickau 2050 – Gemeinsam Zukunft Gestalten« verbindet der Wunsch nach einer generell positiven Entwicklung der eigenen Heimat, die sich über die ehrenamtliche Arbeit an gestalterisch relevanten Lösungen für ein urbanes und rurales Zwickau ausdrückt. Die Website www.zwickau2050.de ist daher der konsequente Schritt um dieses Anliegen noch besser teilen zu können.

 

In den Reihen der Kammergruppe Zwickau hat sich eine Initiative von ca. 20 Architekten und Stadtplanern gebildet. Diese diskutiert mit Mitarbeitern der Verwaltung, Spezialisten diverser Fachrichtungen und interessierten Bürgern in Workshops über langfristige Entwicklungsmöglichkeiten, Chancen und Visionen für die Stadt. Ursprung war die Bitte des Bauplanungsamtes an die Mitglieder der Kammergruppe, Ideen und Konzepte zu Lücken in der Stadt zu entwickeln. In der gemeinsamen Analyse von Entwicklungstendenzen und den Diskussionen zu Optionen und Lösungsmöglichkeiten zeigten sich schnell die Komplexität und die in gesamtstädtischen Problemstellungen und Defiziten wurzelnden Ursachen dieser Entwicklung. So war es eine logische Konsequenz für die Architekten, sich intensiver mit der Thematik einer Stadtvision auf verschiedenen Diskussionsebenen und mit durchaus unterschiedlichen strategischen Ansätzen zu beschäftigen.

Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, der kann mir gern eine E-Mail mit seinen Kontaktdaten schicken und ich melde mich dann.

Für Rückfragen könnt Ihr mich jederzeit kontaktieren. 

Michael Uhlig
michael.uhlig©aksachsen.org