Fortbildungen
der Akademie

Aktuelles

19.09.2024

Vergabeverfahren für Planungsleistungen nach Abschnitt 6 VgV

Donnerstag, 19.09.2024, 9:00–16:30 Uhr



Mit der Vergaberechtsreform 2016 wurde das nationale Vergaberecht aufgrund der europäischen Vorgaben grundlegend novelliert. VOF und VOL sind entfallen, die Vergabe von Planungsleistungen ist seither in der überarbeiteten Vergabeverordnung (VgV) geregelt. Als Regelverfahren für die Vergabe für Planungsleistungen sind daher das Verhandlungsverfahren und der wettbewerbliche Dialog eingeführt.

Mit Wirkung zum 24. August 2023 wurde § 3 Abs. 7 Satz 2 VgV (losweise Betrachtung der einzelnen Planungsleistungen) ersatzlos gestrichen und alle(!) projektbezogenen Planungsleistungen müssen nun addiert und bei Erreichen des Schwellenwerts auch bei unterschwelliger Honorarhöhe europaweit nach der VgV ausgeschrieben werden. Das bedeutet, dass bei Projekten ab ca. 1,2 Mio. € Bausumme voraussichtlich 80% der Planungsleistungen ausschreibungspflichtig werden.

Ziel des Seminars ist es, nicht nur die Rechtsgrundlagen der Vergabeverfahren für Planungsleistungen für Architekt:innen und Ingenieuer:innen nach der Vergabeverordnung (VgV) zu kennen, sondern auch die Fähigkeit zu verstärken, mögliche Varianten zur differenzierten Durchführung von Vergabeverfahren für öffentliche Auftraggeber sicher zu begleiten.

Themen
Rechtliche Grundlagen (GWB, VgV, RPW) | Verhandlungsverfahren und Wettbewerblicher Dialog, Vergabeverfahren mit/ohne Lösungsvorschläge oder Planungswettbewerb | Auswahlverfahren/Teilnahmewettbewerb | Inhalt und Ablauf von Verhandlungsverfahren | aktuelle Rechtsprechung

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an Kolleg:innen und Vertreter:innen der privaten und öffentlichen Hand, welche selbst Vergabeverfahren nach der VgV ausloben oder seitens der Vergabestellen begleiten, als auch an Auftragnehmer:innen, welche ihre Rechte und Pflichten der öffentlichen Auftraggeber und die Verfahrensabläufe besser kennen möchten.

Referent
Oliver Voitl, Dipl.-Ing. Architekt BDA a.o. VDA, Stadtplaner, Mediator, ehemaliger Referent für Vergabe und Wettbewerb der Bayerischen Architektenkammer von 10/2002 bis 05/2022, Beratung zu über 1.700 Wettbewerben und 600 Vergabeverfahren, Mitautor mehrerer Leitfäden zum Vergaberecht nach VgV und zum Architektenrecht (Planungswettbewerb) sowie ehrenamtlicher Beisitzer der beiden Vergabekammern Nord- und Südbayern, seit 06/2022 im Vergabemanagement der Hitzler Ingenieure München bundesweit bei ca. 250 Vergabeverfahren jährlich in der Verfahrensbegleitung tätig.




Referenten:
Dipl.-Ing. O. Voitl, Architekt BDA, Hitzler Ingenieure, München

Ort:
Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden

Gebühr:
€ 120,00 Kammermitglied bzw. deren Mitarbeiter:in, Absolvent:in, Mitarbeiter:in öffentlicher Dienst
€ 60,00 ermäßigte/r Architekt:in, Ingenieur:in, Student:in, Rentner:in
€ 30,00 Juniormitglied AKS
€ 240,00 Gast