Tony Selle, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Geboren: 17.02.1980 in Leipzig
Wohnort: Leipzig

Ausbildung

  • 2000–2005 Studium der Rechtswissenschaften Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2006–2008 Referendariat in Leipzig/ Dresden

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2008 als Rechtsanwalt in Leipzig auf dem Gebiet des privaten Baurechts und Architektenrechts tätig
  • seit 2011 Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Nebentätigkeiten

  • Dozent bei der DWA – Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.
  • Lehrbeauftragter der Staatlichen Studienakademie Leipzig (BA), Studienrichtung Immobilienwirtschaft, Fachbereiche privates Baurecht und Bauträgerrecht

Mitgliedschaften

  • Mitglied ARGE Baurecht im Deutschen Anwaltsverein
  • Mitglied ARGE Vergaberecht im Deutschen Anwaltsverein

Veröffentlichungen/ Publikationen (Auswahl):

  • IBR 2021, 40 »Vergabeunterlagen mehrdeutig: Kein Ausschluss wegen Abweichung!«
  • VPR 2021, 15 »Ausschreibung darf nicht auf spezifisches Produkt zugeschnitten sein!«
  • IBR 2020, 641 »Wann verjähren Schadensersatzansprüche wegen eines 'Weiterfresserschadens'?«
  • IBR 2020, 92 »Kostenschätzung um 42% überschritten: Ausschreibung kann aufgehoben werden!«
  • VPR 2020, 91 »Ausgangspunkt für die Kostenschätzung ist eine ordnungsgemäße Leistungsbeschreibung!«
  • »Die rechtliche Behandlung nachträglicher Vereinbarungen zur Bauausführung in Bauträgerverträgen« Hafkesbrink/ Selle, BauR 2016, 1369 ff.